KC Mehr wie 9 geht nicht

Ulmer Bartel

Der Ulmer Bartel gehört zu den ältesten, traditionsreichsten Kegelspielen. Mit einer unterschiedlichen Anzahl Würfe muss jeder Spieler hierbei auf eine vorgegebene Bild-Folge kegeln:

Aufgestellte Kegel für dieses Bild

Drei Kugeln, jedes Mal in die Vollen, ohne Kranzwertung.
Das Abgeräumte zählt, aber nur, wenn das Vorderholz dabei ist.

Aufgestellte Kegel für dieses Bild Aufgestellte Kegel für dieses Bild

Jeweils ein Wurf auf den linken und den rechten Bauern.
Jedes gefallene Holz zählt 6 Punkte.

Aufgestellte Kegel für dieses Bild Aufgestellte Kegel für dieses Bild

Jeweils ein Wurf auf beide Damen, erst links, dann rechts.
Ein Kegel zählt 3 Punkte, beide Kegel 6 Punkte.

Aufgestellte Kegel für dieses Bild Aufgestellte Kegel für dieses Bild

Jeweils ein Wurf auf den König mit der vorderen Dame, erst links, dann rechts.
Es gibt nur Punkte für zwei gefallene Holz, nämlich 12.

Aufgestellte Kegel für dieses Bild Aufgestellte Kegel für dieses Bild

Jeweils ein Wurf auf den König mit der hinteren Dame, erst links, dann rechts.
Es gibt nur Punkte für zwei gefallene Holz, nämlich 12.

Aufgestellte Kegel für dieses Bild

Ein Wurf in die »Königsallee«.
Ein Kegel zählt 3 Punkte, zwei Kegel 6 Punkte, alle drei Kegel 12 Punkte.

Aufgestellte Kegel für dieses Bild

Ein Wurf auf den kleinen Schusterstuhl (d.h. Vorderholz und die beiden hinteren Damen).
Vorderholz 6 Punkte, Vorderholz mit einer Dame 12 Punkte, Vorderholz mit beiden Damen 24 Punkte.

Aufgestellte Kegel für dieses Bild

Kleiner Vickel mit einem Wurf; der König muss stehen bleiben.
Zu gewinnen sind 24 Punkte.

Aufgestellte Kegel für dieses Bild

Großer Vickel mit einem Wurf; der König muss stehen bleiben.
Zu gewinnen sind 24 Punkte.

Aufgestellte Kegel für dieses Bild

Mit drei Kugeln Abräumen, mit Kranzwertung.
Das Abgeräumte zählt, Kranz zählt dabei 12 Punkte.

Anderes Spiel zufällig auswählen