KC Mehr wie 9 geht nicht

Totenkiste

Wer liegt zu erst im Grab?

Die Reihenfolge der Spieler wird an die Tafel geschrieben. Gestartet wird dann mit einem vollem Bild und die Bahn muss auf Abräumen eingestellt sein. Bei jedem Wurf muss mindestens 1 Kegel umgeworfen werden, sonst erhält der Werfer einen Strich an seinem Sargbild (insgesamt 6 Striche um und durch den Namen).

Bewertung

Wer ankegelt (= 1. Wurf in das komplette Bild), muss das Vorderholz treffen, sonst erhält er einen Strich für seinen Sarg und der nachfolgende Spieler muss erneut ankegeln.

Die Anzahl der geworfenen Holz entscheidet, welcher Kegelbruder anschließend an der Reihe ist. Ein Beispiel: Jürgen wirft eine fünf, dann zählt man bis zum fünften Kegelbruder, nach Rolf, Stefan, Günther und Leo wäre das also Mehmet.

Tote werden beim Zählen generell nicht mitgezählt und übersprungen. Beispiel: Jürgen wirft eine vier, dann wäre Mehmet als nächster Spieler dran, da Günther mittlerweile beim Zählen übersprungen wird.

Ist man beim Zählen am Ende der Personenliste angekommen, dann wird oben weiter gezählt. Beispiel: Mehmet wirft eine drei, dann wäre als nächstes Stefan an der Reihe.

Räumt ein Spieler alle übriggebliebenen Kegel ab, dann erhält die Person einen Strich für den Sarg, welche sich vor ihm auf dem Tafelbild befindet. Beispiel: Jürgen räumt alle noch stehenden Kegel ab, dann bekommt Mehmet einen Strich für seinen Sarg gezeichnet. Räumt Leo alle Kegel ab, dann bekommt Stefan einen Sargstrich, da Günther ja schon ausgeschieden ist.

Die ersten drei Toten haben verloren.

Pflaumen

Jeder Anwerfer in ein volles Bild wird mit einer Pflaume (o) gekennzeichnet. Für drei Pflaumen erhält er einen Strich für den Sarg (Ausnahme: es wäre sein letzter Strich).

Kreuze

Jeder Abräumer wird mit einem Kreuz (+) belohnt. Für drei Kreuze kann er einen Strich von seinem Sargbild löschen.

Gasse, 9 und Kranz

Gasse = Strich für Kasse
9er und Kranz = Strich bei allen anderen

Anderes Spiel zufällig auswählen