KC Mehr wie 9 geht nicht

Blindes Huhn

Bei diesem Spiel hängt alles vom ersten Zufallswurf in die Vollen ab, aber auch davon, durch gute und gezielte Würfe seine Chance auf einen Sieg zu wahren. Ein ausgeloster Kegler wirft zunächst mit geschlossenen oder verbundenen Augen in die Vollen. Die hierbei erreichte Punktzahl ist Dreh- und Angelpunkt für das jetzt einsetzende Spiel.

Reihum wirft jeder einmal in die Vollen. Erzielt er die vorgelegte Punktzahl, erhält er keinen Strich. Erzielt er mehr Holz, wird die Differenz zur Vorlag bei ihm als Striche notiert. Erzielt er weniger Holz, wird die Differenz zur Vorlage mit drei multipliziert und das Ergebnis als Striche bei ihm notiert. Ungültige Würfe werden mit 5 Strichen zusätzlich bestraft.

Sieger ist, wer nach einer vorher festgelegten Anzahl von Durchgängen die wenigsten Striche hat.

Varianten

  1. Spieler mit 50 Strichen scheiden aus. Wer als letzter übrig bleibt, ist Sieger.

Anderes Spiel zufällig auswählen